Nackt

In Selbstgesprächen, die zu Dialogen mit den Lesenden werden, breitet sich das Leben von fünf Menschen vor den Betrachtern aus. Die illegale, die nicht öffentlich leben kann, aus Angst vor der Abschiebung; der Obdachlose, der nur noch schwache Erinnerungen an ein Leben vor der Straße hat; der Vergewaltiger, der wegen seiner Tat ausgestoßen bleibt; die Autistin, die in sich lebt und keine andere Realität kennt; und der Politiker, der die Privatsphäre abschaffen will. Bruchstücke fremden Lebens - eindringlich und aufrüttelnd.