Aus der Idee wird Realität

Weihnachten steht vor der Tür und die "Hornköppe" haben bereits Bescherung. Die ersten umfangreichen Gelder für das Projekt sind bewilligt! Wir freuen uns alle sehr und aus den Startlöchern geht es nun ins "Rennen". Im Dezember werden die ersten Treffen stattfinden und erst Ideen für die Anfangsszene gibt es auch.

Die Hornköppe gehen ins Exil - Eine Projektidee

Gemeinsam soll aus den Erfahrungen deutscher Emigranten der letzten 200 Jahre und den Erfahrungen und Erlebnissen der Emigranten in Hamburg ein Theaterabend gestaltet werden, der zeigen soll, daß Flucht und Vertreibung menschliche Erfahrungen sind, die nicht auf ein Zeitalter oder eine Nation beschränkt sind:
So wie früher Menschen Deutschland auf Grund der politischen Situation verließen, so kommen heute Menschen aus genau diesem Grund zu uns.So wie früher Menschen Deutschland verließen, weil sie nichts zu essen hatten, so fliehen heute Menschen vor dem Hunger zu uns. So wie früher Menschen Deutschland verließen, weil der Krieg das Leben bedrohte, so leben heute unter uns Kriegsflüchtlinge aus anderen Ländern.
Neben dem Knüpfen von Bezügen von Heute zu unserer Geschichte, soll das Projekt auch den Emigranten, den Flüchtlingen eine Stimme geben. Eine Stimme, die besonders ist, aber auch eine von uns sein könnte. Und es geht dabei nicht um aufrechnen oder Vergleich von Leid, sondern um das Verstehen aus der eigenen Geschichte.

 

Zurück