"Ich interessiere mich nicht für Politik, Onkel Paul. "
Als Lola Blau diesen Satz ins Telefon spricht, ist sie auf dem Weg in ihr erstes Engagement am Linzer Stadttheater. Als Lola Blau sich an diesen Satz erinnert, ist sie eine gealterte Schauspielerin, die desillusioniert auf einer Wiener Kabarettbühne spielt. Dazwischen liegt ein Leben, das sie erkennen ließ, daß die Politik sich auch nicht für sie interessierte, aber dennoch ihr Leben bestimmte. Und, daß heute in den Köpfen der Menschen noch immer die alte Gleichgültigkeit und die gleichen Vorurteile herrschen. In zahlreichen, wunderbaren Chansons und kleinen Szenen erzählt Georg Kreisler das Schicksal der jüdischen Schauspielerin Lola Blau - und ein wenig die Geschichte seines eigenen Lebens. Der Österreicher Georg Kreisler -1922 in Wien geboren, 1938 in die USA emigriert, 1955 nach Europa zurückgekehrt und zu seinem eigenen Erstaunen geblieben - hat das Scherzen mit dem Entsetzen, die Geißelung falscher Moral auf die Spitze getrieben. Heute Abend: LOLA BLAU ist eine bitterböse, schwarze Komödie über eine Zeit,